Aktuelle Informationen

Gefälschte E-Mails im Umlauf

Wir wurden am 19.04.2022 darüber informiert, dass Spam-Mails in unserem Namen verschickt werden. Sollten Sie eine verdächtige E-Mail erhalten haben, sprechen Sie uns bitte darauf an.

Update: Unsere Ermittlungen haben ergeben, dass unser IT-System von keinem Hack betroffen ist. Nach dem aktuellen Stand der Erkenntnisse wurde die E-Mail Adresse eines Geschäftspartners gehackt und von dort aus wurden die E-Mails in unserem Namen verschickt. Die entsprechende E-Mail-Adresse wurde nun vorübergehend deaktiviert um die Sicherheit wiederherzustellen. Sofern Sie E-Mails von uns unter …@steuerberatung-steffen.de erhalten, sind diese auch tatsächlich von uns.

Der guten Ordnung halber möchten wir insbesondere darauf hinweisen, dass Ausgangsrechnungen von uns ausschließlich per Post oder verschlüsselter E-Mail, jedoch niemals per einfacher E-Mail versendet werden.

Reform der Grundsteuer

Wie Sie vielleicht bereits über die Medien erfahren haben, wurde die Grundsteuer in der aktuellen Form seitens des Bundesverfassungsgerichts für verfassungswidrig erklärt. Dies hat den Gesetzgeber dazu gezwungen, die Grundsteuer für die Zukunft neu zu regeln. Das verlinkte Dokument soll Ihnen einen kurzen Überblick über wichtigsten Fragen und Antworten zu diesem Thema geben.

Fristen zu den aktuellen Corona-Hilfen

Aus gegebenem Anlass finden Sie nachfolgend eine Übersicht der aktuellen Fristen zur Beantragung bzw. Abrechnung etwaiger Corona-Hilfen.

 

Beantragung Überbrückungshilfe III plus (Juli – Dezember 2021): 31. März 2022

Beantragung Überbrückungshilfe IV (Januar – Juni 2022): 15. Juni 2022

Schlussabrechnung Überbrückungshilfe I – III plus: 31. Dezember 2022

Schlussabrechnung November- und Dezemberhilfe 2020: 31. Dezember 2022

Rückzahlung Corona-Soforthilfe NRW 2020: 30. Juni 2023

 

Fall Sie Fragen zu einzelnen Hilfsprogrammen haben oder wir Sie bei der Antragstellung resp. Schlussabrechnung unterstützen können, sprechen Sie uns gerne an.

Kanzleiweite 2G Regelung

Aufgrund der hohen Infektionszahlen haben wir uns zum Wohle unserer Mitarbeiterinnen und ihren Familien aber auch zu Ihrem Schutz dazu entschieden in unserer Kanzlei bis auf weiteres eine 2G-Regelung einzuführen. Das bedeutet, dass unsere Kanzlei lediglich von geimpften oder genesenen Personen betreten werden darf. Dies gilt auch für das einreichen von Unterlagen.

Um einen reibungslosen Ablauf vor Ort gewährleisten zu können, bitten wir Sie Ihren entsprechenden Nachweis bei jedem Besuch in unserer Kanzlei mitzubringen, da wir aus Gründen des Datenschutzes keine diesbezüglich Kartei führen dürfen.

Damit wir Sie weiterhin optimal betreuen können, bieten wir Ihnen neben den persönlichen Besprechungen unter 2G-Bedingungen auch weiterhin gerne wie gewohnt Online- oder Telefontermine an.

Wir hoffen, dass wir mit dieser Regelung dazu beitragen können, dass es zu keinen weiteren Einschränkungen des öffentlichen Lebens mehr kommt und wir alle gesund bleiben.